Laboruntersuchungen

Labortechnische Analysen

In Zusammenarbeit mit einem zuverlässigen Labor, lasse ich notwendige Laborwerte analysieren. Diese können bestimmt werden in Blut, Speichel, Urin und Stuhl.

Diese Untersuchungen können Aufschluss geben über:

  • Hormonstatus
  • Schwermetallbelastungen
  • Allergien und Unverträglichkeiten
  • Immunstatus
  • Vitalstoff-Status
  • Darmflora/Mikrobiom
  • Stoffwechsel-Status (Stoffwechselstörungen)
  • u.v.m.



Dunkelfeldmikroskopie

Dunkelfelddiagnostik und Therapie nach Prof. Dr. Enderlein

Die Dunkelfeld-Vitalblutuntersuchung ist ein alternatives Verfahren zur Früherkennung von Erkrankungen und Dispositionen des Körpers.

Mit einem Spezialmikroskop wird ein Bluttropfen (Vitalblut), der durch Kapillarblutentnahme gewonnen wird, im Dunkelfeld-Verfahren untersucht. Dabei werden die Blutbestandteile wie Erythrozyten, Leukozyten, Thrombozyten, aber auch Stoffwechselrückstände und Mikroorganismen sichtbar. Weiterhin wird die endobiotische Belastung des Blutes beurteilt. Die Untersuchung des Blutes erfolgt über ca. 24 Std. und wird durch Fotos dokumentiert.

Das Ergebnis dieser Untersuchung gibt Aufschluss über die Gesamtsituation des Körpers und Hinweise auf ablaufende Krankheitsvorgänge, bzw. Belastungen des Körpers.

Diese Unteruchung ist Grundlage der sich anschließenden Sanum-Therapie (Isopathie)nach Prof. Dr. Enderlein. 

Die Therapie- und Verlaufskontrolle kann durch erneute Dunkelfelduntersuchungen erfolgen.

Irisdiagnose

Irisdiagnose

Die Regenbogenhaut (Iris) kann viel über einen Menschen, insbesondere über seine Konstitution, seine Schwachstellen und eventuelle Dispositionen zu bestimmten Erkrankungen, aussagen.

Zeichen der Iris, wie z.B. farbliche Veränderungen, Lakunen, Krypten, Tophi oder Pigmente können Hinweiszeichen sein für bestehende Erkrankungen oder auch für Dispositionen (Ver-
anlagung) des Menschen.

Die Irisdiagnose ist ein alternatives, zusätzliches Verfahren, welches die weitere naturheilkundliche und schulmedizinische Diagnostik sinnvoll ergänzen kann.

Magnet-Resonanz-Messung

Quantum-Magnet-Resonanz-Messung

Die Quantum-Magnet-Resonanz-Messung ist eine schnelle, nicht invasive Methode und bietet einen Überblick über 39 Messwerte (ca. 240 Informationen) über den Gesamtzustand

des Körpers:

  • Vitalstoffanalyse (Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Co-Enzyme, Aminosäuren)
  • Immunsystem
  • Stoffwechselinformationen von:

      Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Darm, Herz, Lunge,     
      Nieren, Hirnnerven, männl. und weibl. Geschlechtsorgane

  • Zustand der Knochen und der Wirbelsäule
  • Knochendichte, Osteoporose
  • Autoimmungeschehen, z.B. Rheuma
  • Schilddrüsenwerte
  • Werte des Herz-Kreislaufsystems
  • Zucker- und Cholesterinwerte (HDL, LDL, Triglyzeride)
  • Schwermetall- und Pestizidbelastungen

Im Anschluss an die Messung werden die Ergebnisse sofort in einem Gesamtbericht (pdf) mit Hinweisen zur Verbesserung der Gesundheit zusammengefasst.

Der Test sollte nicht durchgeführt werden bei Schwangeren, Trägern von Herzschrittmachern oder metallischen Prothesen.

Die bioenergetischen Magnet-Resonanz Analysen und die hieraus resultierenden Ergebnisse sind schulmedizinisch nicht anerkannt und für die Schulmedizin wissenschaftlich umstritten. Die Analysen ersetzen keine schulmedizinisch anerkannten Diagnosemethoden. Sie können allerdings nützliche Hinweise auf Erkrankungen geben, die dann durch labortechnische und/oder physikalische Verfahren abgesichert werden.